Neuigkeiten

Logo_mit_spk_und_l_o
Die zweite Mannschaft des SSC Halver baut die Tabellenführung aus/ie erste Mannschaft muss die Führung an Lüdenscheid abgeben

(KD) Die Mannschaften des SSC Halver haben in der Verbandsliga und in der Bezirksliga am 10.6.2018 mit unterschiedlichen Erfolgen gespielt.

Die erste Mannschaft musste in der Verbandsliga In Lüdenscheid auf schlagen im Vorfeld wurde viel trainiert aber das sollte an diesem Sonntag nicht reichen, nicht nur das man die Lüdenscheider Heimmannschaft ziehen lassen musste sogar die Mannschaft aus Herten war besser und leider müssen sich die Halveraner den 3.Platz auch noch mit Mönchengladbach teilen und verloren die Tabellenführung , jetzt geht es am letzten Spieltag in Herten um den Aufstieg es heißt alles geben und den Rückstand aufholen.

1. MC 62 Lüdenscheid, 452 Schlag über 4 Runden für 5 Spieler

2. BGV Bakumertal Herten I, 467

3. SSC Halver I 471

3. KGC Mönchengladbach 471

5.HMC Büttgen II, 478

 

Hier die Einzelergebnisse der Halveraner:

Stephan Römer, 88 Schlag für 4 Runden

Thorsten Uhlir, 95

Maik Urban, 96

Frank Exner, 98

Lars Bergmann, 99

Christian Scheider, 106

Karin Exner, 109

Martina Sagemühl-Römer, 114

Leon Krieger, 120


 

Die zweite Mannschaft setzte Ihre Erfolgsserie in der Bezirksliga in Remscheid-Lüttringhausen fort.

Von Anfang an spielten die Halveraner vorne mit und auch am Ende stand Platz eins, den man sich mit der schlaggleichen Heimmannschaft teilen muss, aber dadurch wurde die Tabellenführung vor Hardenberg, die nur dritter wurden weiter ausgebaut und jetzt kann man mit 5 Punkten Vorsprung sehr entspannt zum letzten Spieltag nach Wermelskirchen fahren .

  1. SSC Halver II 348 Schlag über 3 Runden für 4 Spiele

1.MGC Köln I 348

3.BGS Hardenberg-Pötter III 360

4.MGU Neviges-Odenthal 364

5.MGC Köln II, 372

Hier die Einzelergebnisse der Halveraner:

Theo Klein, 83 Schlag für 3 Runden

Klaus Dunker, 89

Klaus Zeisler, 89

Stefan Scheider, 90

Werner Zeisler, 91

Heike Dunker, 107


 

Weiter geht es am 29.7.2018, dann muss die erste versuchen doch noch am letzten Spieltag in Herten den Meistertitel zu holen.

Die zweite braucht in Wermelskirchen den komfortablen Vorsprung nur zuhalten.

zurück...

Keine Kommentare